Warum natürliches Omega 3 Stress reduziert, damit Dein Wohlbefinden verbessert und sogar Dein Leben verlängert

Stress? Was ist Stress?

 

Vielleicht kennst Du auch Situationen, in denen Du Dich schneller als sonst aufgerieben und generft/ gereizt fühlst? Wir kennen doch im Grunde fast alle solche Situationen die einfach manchmal aufreibend für uns sind. Wo wir uns auch nicht in unserer Mitte, ja vieleicht mancheiner sogar schon richtig niedergeschlagen fühlt. Kurzzeitig ist so etwas alles in Ordnun und unser Körper kann dies auch sehr gut kompensieren. Jedoch wird dieser Zustand chronisch, d.h. er ist lang anderauernd, dann kann / wird unser Körper irgendwann, wenn wir die Ursache nicht angehen, oder für ihn natürliche Möglichkeiten schaffen, diesen Stress zu reduzieren, Schaden nehmen.

98% unserer Erkrankungen sind heute Stress bedingt. Allerdings liegt der Stressor, d.h. die Stressursache bei jedem woanders. Jedoch, auch wenn der Stress woanders liegt, so wirkt er immer durch unsere physiologieschen, menschlichen Emotionen, welche biologische psychische Reaktionen sind auf unseren Hormonstoffwechel.  Insbesondere negative Emotionen, die niedrige Frequenzen besitzen, lassen Ängste und Depressionen entstehen.

Bei Stress ist der Körper in einem Zustand, vergleichbar mit dem Wegrennen vor einem Löwen. Dabei werden von unserem Körper nur noch lebenswichtige Organe versorgt und alle anderen, wie Verdauung und das Gehirn eher unterversorgt, da es ja gerade wichtiger ist, Arme und Beine zum schnell wegrennen zu versorgen. Was auch gleichzeitig die Erklärung dafür ist, dass ein panischer gestresster, in Angst befindlicher Mensch einfach nicht mehr klar denken kann. Was absolut normal  und in diesem Zeitpunkt durchaus normal ist. Nur eben, darf dieser Zustand nich über Wocvhen und Monate andauern. Was anhand, dieses einfachen Beispiels auch sehr logisch nachzuvollziehen ist.

Vielleicht kennst Du es auch, dass wenn Du einen sehr nervenaufreibenden Streit hattest, danach keinen Appetit hattest und deinfach nichts mehr essen konntest? Oder Du gehörst zu denen, die als Trost sich ständig, um sich abzulenken mit kleinen Snacks belohnen oder ablenken? Oftmals greifen wir dann nicht gerade zu wirklich nahrhaften Nahrungsmitteln, sondern eher zu sogenannten „Genussmitteln“, die oftmals auch noch süchtig machen. Wie zum Beispiel alles Zuckerhaltiges kurzfristig Angst-und Stressgefühle reduzieren kann. Einmal schadet nicht, jedoch oft schon. Hinzu macht Süsses süchtig.

Oft genug ist es vor allem der psychosoziale Stress, der zu solch einem Essverhalten führt.

Es gibt genügend Studien, die so etwas auch beweisen. Hinzu kommt, dass das was Du isst, auch noch Deine Wahrnehmung beeinflusst und Du diesen Stress dann garnicht mehr als Stress wahrnimmst und die warnende Stimme Deine Körpers immer mehr überhörst. Doch auch neben den leckeren Nahrungsmitteln gibt es auch Lebensmittel,. die einen sehr entscheidenden Einfluss auf Deine Stressreaktionen und Deine Stimmung im positiven haben…

 Was hat Omega 3 mit Stress zu tun ?

Zum Spruch: naja der Fisch ist dann Top, jedoch das Brötchen ernährungstechnisch gesehen ein Flop, weil dieses viel zu viel Omega6 enthält und dazu passend, wenn wir uns mehr Omega 3 zuführen noch 2 Heringe mehr essen als Brötchen. 😂Omega 6 schaltet nämlich die Entzündungsparameter ein und wir wollten sie ja eher aussschalten, da wir ja schon zuviel Omega 6 im Körper haben.

Omega 3 ist eines der essentiellen, d.h. das Lebensmittel bzw. den Nährstoff müssen wir zwingend mit der Nahrung zu uns nehmen, wir bilden es nicht selbst, dass eine direkte Positive Wirkung OHNE Suchterzeugung auf unsere körperliche und geistige Stressreaktion hat. Die Versorgung mit Omega 3 hat auf die vielfältigsten Reaktionen von Stress im Gehirn eine grosse Auswirkung. In vielen Studien wurde beobachtet, wie die Versorgung mit Omega 3 Menschen Stressresistenter machte. Das auch die Stressswahrnehmung damit ebenso beeinflusst wird, allerdings ohne Suchtfaktor und dafür mit positiven (hochfrequenten/ hochschwingenden), ja sogar lebensverslängernden Effekten ( es verhindet das Aussfransen der Telomerenden und lässt sie sogar sich wieder verlängern, habe diese Aussage mal in einem Vortrag von Dr. Bruce Lipton gehört).  Es wurde bemerkt, dass bei vermehrter, besser gesagt, ausreichender Aufnahme von Omega 3 es weniger zu Ängsten und Depressionen kommt( was auch damit zusammenhängt, dass genauso das Vitamin D(3) ( in der natürlichen Quelle) daran gekoppelt ist.


Leinsamen omega3

Weiterhin berichteten die Studenten, der Omega 3 Gruppe, dass deren Stimmung, Konzentration, Appetit und Müdigkeitsysmptome, sowie der Stresshormonspiegel sich verringert hatten.  Auch die (Prüfungs-)Angstsymptome waren um etwa 20% verringert. Wogegen die Kontrollgruppe dies nicht berichten konnte und auch einen höheren Stresshormonspiegel, durch die Prüfungen hatten, die anstanden.


Live - Geschenk Webinar

Immer wechselnde Themen:  Wie Du mit Leichtigkeit durch Energetischen Transformationsbehandlungen das Leben und Wohlbefinden kreierst, was Du wirklich leben willst.

Die selben Beobachtungen hatte man zuvor in Rattenversuchen gemacht. Die Ratten, die mit Omega 3 gefüttert wurden hatten niedrigere Stresshormonspitzenwerte und eine geringere stressbedingte Gewichtsabnahme. Daraus ist zu schliessen, dass die Omega 3 reiche Ernährung die Stressresistenz erhöhen konnte.

 

Was bedeutet die Wirkung des Omega 3 für unseren Alltag?

Wir konnten sehen, das Omega 3 einen Einfluss auf unsere Stresswahrnehmung, Stressresisten, Ängste und Depressionen hat. Auch wenn jeder einen individuellen Bedarf, wie auch Stress hat, so gibt es dennoch einen Grundbedarf. Zumal dieser Grundbedarf essentiell für unsere Gehirngesundheit ist.

Chia Omega3

Aus diesem Grund müssen wir es mit der Nahrung aufnehmen. Doch wieviel Fisch essen wir überhaupt(noch)? In Regionen mit Meeren sicher mehr, als in Regionen ohne Meer, wie z.B. die Schweiz.  Weiterhin ist auch die unterschiedliche Schadtstoffbelastung in den Weltmeeren nicht ausser acht zu lassen.

Auch ist zu beachten das pflanzliches Omega 3 nicht dieselbe ausgezeichnete Wirkung hat, wie Fischöl.  Da hier der Körper das ALA (Alpha -Linolensäure) erst in EPA (Eicopentaensäure) und DHA (Docosahexagensäure) umwandeln muss. Was er bei Fischöl nicht braucht. Hinzu kommt, dass dieser Umwandlungsprozess stark individuell verschieden und Altersabhängig ist, sowie die Umwandlungsrate nur sehr gering (5-10%) ist.

Fazit: Wir sollten entweder reichlich Fisch essen und im Grunde sogar roh, den gekocht und gebraten verliert er schon wieder Omega 3.  Also ist es besser zusätzliche REINE NATÜRLICHE Omega3 Quellen zu sich zu nehmen. Wichtig ist hier, dass diese Öle einen sehr geringen Totox – Wert besitzen, da dieser Wert den Oxidationsgrad des Öles angibt.  Je kleiner der Wert, desto weniger oxidiert und somit gesünder und verwertbarer ist das Öl für unseren Körper. Zu stark oxidierte Öle sind schon wieder ungesund bis Zellzerstörend. Aus diesem Grund sollte man generell keine alten, oxidierten, ranzigen Öle zu sich nehmen.  Als gute Quellen gibt es das natürliche Fischöl einer Norwegischen Firma, welches auch mit einem TasteAward ausgezichnet ist und ihr veganes Algen-Omega3- Öl. Diese Firma gibt auch die Totox-Werte an. Bei dem Fischöl kannst Du  sogar die Lieferkette bis zum Fischereifahrzeug nachverfolgen. Sie werden in den arktischen Gewässern gefischt(vorwiegend Kabeljau und Dorsch). Die Fischerei ist zudem auch nachhaltig und streng kontrolliert. Sie nutzen nur die Köpfe, Gräten und Innereien für die Ölherstellung, von den für die im Handel erhältlichen (gefangenen Fische) für die Fischfilets.

Aromaöl

6 Natürliche Quellen für Omega 3

1. fetter Fisch, wie Dorsch, Kabeljau, Hering, Sardine ( diese Fische ernähren sich von Krill und sind auch recht schnell wachsend)

2. Leinöl enthält viel ALA (über 55%)

3. Walnüsse

4. Chiasamen

5. Algenöl 

6. Hanfsamen oder -Öl( 3:1)

Es gibt noch weitere pflanzliche Öle mit einem guten Verhältnis von Omega 6:3 Verhältnis, wie Rapsöl 2:1. jedoch empfehle ich es nicht, weil Raps nicht überall rein und zu oft nicht mehr Ursprünglich ist. Genauso kann ich Sonnenblumen-, Distel- und Maiskeimöl NICHT empfehlen, da ihr gehalt an Omega 6 zu hoch und das bei unserer derzeiten Ernährungs- und Stresssituation zu hoch ist. Da, wie ich scchon schrieb, das Omega 6 Entzündungsprozesse einschaltet und wir sie eher ausschalten wollen und das macht das Omega3.

Wieviel wir zu uns nehmen sollten, hängt sehr davon ab, wieviel Stress wir uns ausgesetzt fühlen bzw. sind.  Das Empfinden dafür ist ja auch sehr unterschiedlich. Im Normalfall wären es 0,5% unserer täglichen Ernährung.

Jedoch, um so mehr Stress um so mehr darf es auch sein an Omega3. Und mehr Stress kann, Beziehungsstress sein, gesundheitlicher Stress, Arbeitsstress und sämtliche Lebensumstände, die uns nerven, auch eine verkehrte Ernährung mit Fertignahrungsmitteln.

Wie Du ganz einfach Deine Omega 3 Versorgung testen lassen kannst?

Du willst wisst wissen, wie Deine Omega 3 Versorgung in Deinem Körper ausschaut? Wie das Verhältnis von Omega 6:3 ist? Um auf der sicheren Seite für Deine Ernährung / Versorgung mit essentiellen Fettsäuren zu sein, dann kannst Du diese hier  im Blut bestimmen lassen. Du erhältst ausserdem dann auch eine gezielte Ernährungsempfehlung.

  Gehe hier zu Deiner Fettsäuren Omega 3- Analyse >>

sardinen omega3

 

„Du bist was Du isst“ 

                Alte Volksweisheit

 Ich hoffe, ich habe Dir etwas Licht ins Dunkel bezüglich Stress durch Omega 3 Mangel bringen können. Erfahrungsgemäss  sind die Werte heute zumeist zu gunsten des Omega 6 verschoben und es herrscht ein Mangel an Omega 3.  Normwerte sollten 1:1 sein, jedoch sind ess oft 14:1  (Omega 6 wird zuerst genannt :Omega 3). Weshalb Herzkreislauf-, Herzprobleme und auch Depressionen, Demenz, Alzheimer und Krebs und eine schlechte Konzentration gehäuft auftreten. Hinzu kommt, dass wir alle vermehrt unnatürlichen Stressoren, wie WLan, Umweltverschmutzung durch Schwermetalle und psychischen Stress ausgesetzt sind. 

Ich bin über Dein Feedback gespannt. 😊

Mit sonnigen ☀️  Wohlfühl Grüssen

Deine  Jana

Wohlfühlgeheimwaffe & Herausforderin

methodebars

Sei auch Du dabei und sichere Dir Hier mehr Wohlbefinden mit dem Tool BARS

Trage Dich hier für mehr Informationen zum Tool Blockaden lösen und kreieren mit BARS ein.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!