Was machen Beerenfrüchte zu einzigartigen Multitalenten auch für Dein Wohlbefinden?

Warum Beerenfrüchte, vor allem Wildbeeren, wahre Geheimwaffen für Dein Wohlbefinden sind?

 

Beeren kennen viele von uns im Sommer von Märkten, oder als Konfitüren oder als Tiefkühlware. Doch wer kennt sie noch vom Garten, oder gar aus der Wildnis? Sie verfeinern nicht nur unsere Gerichte, wie Eis und zig Desserts. Sie sind, natürlich und nahezu unbehandelt genossen, wahre Jungbrunnen, kleine Energiebündel und natürliche Heilmittel.  

Ich selbst liebe Beerenfrüchte, sie wecken jedesmal traumhafte Kindheitserinnerungen von mir. 

Doch was Beerenfrüchte zu einer wahren Geheimwaffe für unser Wohlbefinden macht, ist ihre lebensverlängernde, besser gesagt verjüngende Wirkung auf unseren Körper und auch Seele.  

Dazu erfährst Du mehr in den nächsten Zeilen..

Vorgeschichte

 

Wie ich auf Beerenfrüchte als ein Jungbrunnen kam

Ich kannte, wie sicher viele Beerenfrüchte. Ich hatte sogar eine recht innige Beziehung zu ihnen, durch meine früheste Kindheit. Wenn ich natürliche Beerenfrüchte sehe, wie oben auf dem Foto, dann fühle ich mich in den Garten meiner Grossmutter und Oma zurückversetzt. 

Ich rieche und schmecke förmlich diese Beeren. Ich sehe mich als Kind die gelben und roten Stachelbeeren, sowie die schwarzen Johannisbeeren vom Strauch futtern. Ich weiss noch, als wäre es heute, wie ich mich immer gefreut habe, wenn sie endlich reif waren.  Ich sehe mich auch die roten Johannisbeeren absammeln zum Kompott oder Kuchen machen. 

Doch das Beerenfrüchte ein wahrer Jungbrunnen sind, erfuhr ich als ich die Bücher von  Anthony William las. Ich fühlte mich genauso wieder in dem Moment der Kindheit im Garten zurückversetzt. Das Wissen, was ich durch meine Oma erhalten habe, ist ein wahrer Schatz, kombiniert mit dem Wissen aus Antony Williams Büchern.  Ich sah mich auch im Wald mit meiner Oma, die Wildheidelbeeren sammeln und mit nach Hause nehmen und uns daran gütlich tun. Ich sehe noch die blauen Finger und wie es war mit blauer Zunge und Mund..lach. Schon meine Oma liebte sie und wusste von ihren Geheimnissen. 

Ganz hoch im Kurs standen bei mir immer Wildheidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Waldbrombeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Walderdbeeren, dann kam alles andere. Also es war schon einmal ein Jungbrunnen für meinen Geist und meine Seele. 

Doch als ich wieder verstärkt darauf achtete, dass Beerenfrüchte (#YESFOOD) im Sommer auf meiner Tageskarte der Ernährung standen, spürte ich ihre Wirkung auch. Mein Körper der zahlenmäßig Ü 50 zählt, wirkt mindestens 10 Jahre jünger und fühlt sich jünger. Er hat sich regelrecht erneuert. Womit auch die These von Deepack Chopra und Bruce Lipton bewiesen wären, dass unser Körper sich in jedem Alter regenerieren kann, wenn ich ihm nur das gebe was er braucht. 

Im nahmen Beerenfrüchte steckt das Wort Früchte = Frucht = Fruchtbarkeit – Hierin liegt ihr Geheimnis für uns als wahrer Jungbrunnen. 

Was sind Beerenfrüchte? 

Zu Beerenfrüchten gehören: 

alle wilden Sorten der Wald(Wild)Heidelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren und die Walderdbeeren, Holunderbeeren 

dann die kultivierten Gartensorten, genial noch die alten bzw. wild kultivierten Sorten: Heidelbeere/Blaubeere, Johannisbeeren (schwarz, rot und hell),Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren (gelb, rot und grün) 

ausserdem gibts noch die kultivierten Formen der Kalifornischen Heidel/Blaubeere, welche allerdings nicht so hohe Nährstoffkonzentrationen hat wie unsere Wald(Wild)Heidelbeeren. 

Beeren sind Früchte die zumeist reich an Fruchtsäuren sind und weniger Fruchtzucker haben und daher eher in unserem Körper zum basischen Stoffwechsel tendieren. Sie sind auch oft reich an Gerbstoffen, erst recht die Wilden Formen. Aus ihren Blättern ( wenn sie jung sind) lassen sich gut Tee´s zubereiten. 

Sind sind zumeist, wenn sehr sauer, reich an Pektin ( u.a. ein natürliches Geliermittel). 

Nebenbei bemerkt besitzt die schwarze Johannisbeere mit 180 mg/100g einen höheren Vitamin C Gehalt als Zitronen.* 

Was machen Beerenfrüchte so gesund?  

Sie wirken antioxidativ

  • antibakteriell
  • antiarteriosklerotisch 
  • senkt die Blutfettwerte
  • antivirusthatisch
  • anitparaistär
  • antimykostatisch

Beerenfrüchte sollte ein jeder von uns idealerweise so natürlich wie irgend möglich geniessen. Auf diese Weise kann unser Körper am besten auf ihre zahlreichen Vitamine und Mineralien zugreifen und diese auch für sich verarbeiten. 

Beerenfrüchte, aus dem Garten oder Wild, sind reich an Antioxidantien und wirken so oxidativen Stress entgegen, sie entschärfen ihn. 

Ausserdem sind vor allem die wilden Arten, richtig voll damit und haben ausserdem die meisten Vitamine( A, C, B, E und Mineralien wie K, Mg, Ca,Folsäure, P in unterschiedlichen Zusammensetzungen je nach Beerenart, hier als Bsp. die Stachelbeere*). Um so dunkler das Innere ( Fruchtfleisch), um so reicher an Nährstoffen sind sie. Auch haben sie noch ein natürliches Mikrobiom auf sich enthalten, was sehr wichtig für unseren Stoffwechsel ist. 

Alle im eigenen Garten kultivierten Formen haben schon etwas weniger, sind aber auch noch sehr gut und besser als alle im Grosshandel angebotene Formen. Bio geht auch noch. Konservativ gezogene Beerenfrüchte haben leider schon weniger Nährstoffe, doch sind noch immer besser als keine zu sich zu nehmen. 

Bio – Beerenfrüchte im Handel

Bio-Beerenfrüchte, sind gezüchtete Beeren, die auch natürlich angebaut werden, jedoch unter Bio-Richtlinien. Welche schon dafür sorgen, dass mehr der natürlichen biophysikalischen, biochemischen und bioenergetischen Lebensmittelinformationen in ihnen enthalten sind, welche für die gesunde Funktion unseres Körpers benötigt werden.

Nicht – BIO – Beeren im Handel

Nicht-BIO-Beeren sind oft aus konventionellen Anbaumethoden. Das bedeutet, es wird hier selten darauf geachtet, das Mehrkulturwirtschaft ( das so etwas nötig ist, habe ich schon als Kind in der DDR im Bio-Unterricht gelernt, damit sich Pflanzen wirklich gut und widerstandsfähig natürlich entwickeln können) betrieben wird. Es werden chemische Düngemittel, Insektizide und Herbizide eingesetzt und oft Monokultur betrieben. Durch diese Verfahren fehlen den Lebensmitteln viele ihrer ursprünglichen biochemischen, biophysikalischen und energetischen Informationen.

Bio versus Nichtbio-Lektüre  

Wichtig ist nimm Bio – Beerenfrüchte oder noch BESSER Wildbeeren!

Erstens kannst dann oft die Schale dran lassen und zweitens er ist gehaltvoller und enthält keine Pestizide und wirkt so viel besser für Deinen Körper. 

 

Was Beerenfrüchte für uns Menschen so wertvoll machen 

Beerenfrüchte haben mit all ihren natürlichen und in natürlicher Form dargebotenen Inhaltsstoffen für uns Menschen eine multifunktionale Wirkung durch ihre unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten für unser Wohlbefinden. 

Wenn wir im Leben zuviel Stress und somit  mit zu viel Anspannung lange Zeit unterwegs sind, wirken sie mit ihren antioxidativen Stoffen den Oxidationsstress entgegen. Ausserdem versorgen sie uns mit wichtigen in natürlich für unseren Körper verwertbarer Zusammensetzung dargebotenen Mineralstoffe und Vitamine. Sie stärken auf diese Weise unsere Immunabwehr.  Ausserdem lässt allein ihr Anblick schon oft unsere Seele vor Freude höher schwingen. 

Auch Anthony William, empfiehlt Beerenfrüchte in seinen Büchern.

Beerenfrüchte sind natürlich entstanden und somit ein L E B E N S M  I T T E L und damit ein YESFOOD.

Ich wünsche Dir nun viel Spass und Freude beim Geniessen!

Wie werden Beerenfrüchte noch verwendet?

Beerenfrüchte werden oft als Konfitüre ( leider mit Zucker), als Eis ( leider auch mit Zucker) ich hingegen mache #niceream daraus = Ohne Zucker( das Geheimnis verrate ich Dir später bzw. findest Du auf Facebook oder Instagram bei mir, oder als getrocknete Beeren im Handel, Sirup ( auch Zucker), bzw. im Kuchen oder Säften und Pulvern. Oder auch durch die Nutzung ihrer Blätter für Tee´s und als Heilmittel ( Bsp. Walderdbeeren bei Durchfall) 

Die beste Variante sie zu geniessen ist roh, so behalten sie ihren schönen hohen Vitamin C Gehalt!

Dies war ein grober Überblick zu dem Thema Beerenfrüchte und ihr Geheimnis. Zu den einzelnen Sorten kehre ich gern noch einmal später zurück. 

Gern möchte Dich mit meinem gesammelten Erfahrungsschatz und fundierten Wissen
dabei unterstützen, Dich gesund und wohl zu fühlen. Um Dir dies einfach und leicht verständlich übermitteln (besser sogar erleben zu lassen), freue ich mich auch über ein Feedback zu meinen Blogbeiträgen. Nur so kann auch ich mich noch in diesem Bereich verbessern. Daher meine Frage, wie gefällt Dir dieser Beitrag? Macht er Lust auf mehr?

S☀nnige Grüsse
Deine Wohlfühl-Geheimwaffe

Jana

*Quellen: MEDICAL FOOD Anthony William, Wiki

Erfahre, wie auch Du Dich endlich wohler mit YES-FOOD fühlst

Hier erfährst Du, wie DU Dich mit YES-FOOD ernährst und wie Du auf diese Weise mehr Lebensenergie mehr Wohlbefinden spürst. Erhalte den Zutritt auf eine Plattform, die Dir Zugang zu den Geheimnissen, welche Dir mehr Wohlbefinden schenken.

methodebars

Sei auch Du dabei und sichere Dir Hier mehr Wohlbefinden mit dem Tool BARS

Trage Dich hier für mehr Informationen zum Tool Blockaden lösen und kreieren mit BARS ein.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!