Wie Du Dein Wohlbefinden mit der Magie der Morgenrituale  mit Leichtigkeit kreierst. 

Vorgeschichte

In den letzten Tagen kamen immer wieder Fragen von lieben Menschen, die ihren Mann stehen zu mir, die wissen wollten, was kann ich gegen mein seelisch und körperliches Ungleichgewicht tun? 

Was kann ich tun? Ich fühle mich derzeit so  müde und antriebslos, ja fast schon depressiv. 

Zuerst einmal fühl Dich einfach in den Arm genommen, nicht auf. Zwinker. 

Ich kenne all diese Gefühle seeeehr gut. Da ich ebenso zu diesen sehr empfindsamen Wesen gehöre. Daher beschäftige ich mich schon sehr lange mit den dafür besten und geeignetsten Strategien, um diese Ungleichgewichte wieder auf rein natürliche Weise wieder in die und somit meine Balance zu bringen. Dabei ist mir die Magie der Morgenrituale aufgefallen, denn dort wo unsere Aufmerksamkeit hin geht, geht auch unsere Energie hin. Daher sind Gedanken, wie: “ Och nee es ist so früh, ich habe keine Lust aufzustehen und dann wieder den ganzen Tag XY zu sehen und zu tun.“ Eher kontraproduktiv. Sie ziehen Dich / uns nach unten, sie haben einfach ein ganz niedriges Energielevel und geben dann auch den Ton für den restlichen Tagesablauf an und das bevor Du /wr überhaupt den Fuss aus dem Bett gesetzt haben. Doch mit den magischen Morgenritualen ist das anders. Sie  ermöglichen Dir, wie mir, nicht nur, dass wir kraftvoll und glücklich in den Tag zu starten, sondern auch der Tag dann einen super positiven Verlauf nimmt, bzw. wir so einfacher im Gewahrsein bleiben. 


„Der Geist folgt der Aufmerksamkeit“

..und dies bestimmt unsere gesamte Energie

Aus diesem Grund habe ich für mich und nicht nur ich, viele andere erfolgreiche Menschen ebenso, die Magie der Morgenrituale für mich entdeckt, die ich Dir ebenso ans Herz lege. 

Wäre es nicht viel schöner, Du würdest frisch und munter in den Tag starten? Dein erster Gedanke wäre, wow ich habe das und das heute vor, nichts wie raus aus dem Bett, dann kann ich alles beginnen? Oder auch, ich kuschle mich jetzt nochmals etwas ein oder auch mit dem Schatz und geniesse das und vielleicht auch noch mehr… Oder wenn, Dir gerade etwas anderes schönes in den Sinn kam, dann legst Du los. Oder auch, was wäre, wenn Du einfach wieder mit Neugier auf das was der Tag Dir bringt in den Tag startest und geschwind unter die Dusche springst und Dein Tag seinen von Dir und Neuem kreierten Lauf nimmt? 

Wie klingt das?  

Schön? Ja.. einfach schön, also für mich auf jedem Fall.

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie es Dir gelingt auf lange Sicht entspannter, ausgeglichener und glücklicher Start in den Tag gelingt. 

Morgenrituale geben uns etwas sehr Wichtiges, nämlich ZEIT FÜR UNS, so auch wertvolle Zeit für Dich, in der Du das angehen kannst, was Dir wichtig ist. 

Denn es gibt keine bessere Tageszeit, als am Morgen bzw. frühe Morgen, denn dann stört Dich keiner und Du kannst in aller Ruhe Dich fertig machen und das für Dich tun was Dir Freude bereitet und am Herzen liegt. 

Kreiere magische und kraftvolle Morgenrituale

Es gibt viele Möglichkeiten, die es Dir ermöglichen energiegeladen in Deinen Tag zu starten.  Damit Du eine bessere Vorstellung davon bekommst, welche schönen Momente Du in Deinen Tagesablauf einbauen kannst, verrate ich Dir mal meinen ganz persönlichen Rituale und Tipps:

Es beginnt im Grunde schon am Abend davor: 

☀️ Am idealsten ist, Du gewöhnst Dir regelmässige Schlafenszeiten an, damit Du zum einen Nachts besser durchschläfst und morgen Dich automatisch munterer fühlst.

 ☀️ Freue Dich idealer Weise schon beim Einschlafen auf den nächsten Tag. ( Vielleicht kannst Du Dich noch an die Zeiten in Deiner Kindheit erinnern, als Du vor Aufregung kaum einschlafen konntest oder zufrieden eingeschlafen bist und Dich auf eine Tagesüberraschung gefreut hast, die Du am nächsten Tag erleben würdest. Da warst Du auch ganz wach und munter.)

Am nächsten Morgen:

☀️ Verbanne als erstes eklig schrille Klingeltöne als Wecker. Die lassen Dich nur aufschrecken und furchtbar die Nacht beenden. Besser sind harmonische Töne, wie Vogelgezwitscher, eine  schöne  Aufwachmusik, Meeresrauschen.  Stelle  jedoch, den Wecker dazu vielleicht ein paar Minuten früher.  Für das Wachwerden. Du kannst auch Lichtwecker nutzen, die es ja jetzt gibt.

☀️ Trinke nach dem Aufstehen ein Glas zimmerwarmes Wasser (idealer energetisiertes) oder auch hin und wieder ein Glas zimmertemperiertes = lauwarmes Wasser mit einer 1/2 Zitrone. Das stärkt die Körpermitte und macht den Körper basischer. (Sauer macht bekanntlich lustig😆)

☀️ Springe unter die Dusche und dusche Dich wach. Ich dusche immer erst kuschelig warm und dann dusche ich mich kalt ab. Das regt den Kreislauf und die Durchblutung an.

 ☀️ Reinige  Zähne und Zunge von den Giftstoffen, die unser Körper so über Nacht absondert. Ja, nachts finden die meisten Verdauungsstoffwechselvorgänge statt.

☀️ Reinige Dein Gesicht und Pflege es für Deinen Tagesstart. Geglättet schaue ich mich definitiv im Spiegel lieber 😍 an. Ich weiß ja nicht wie es Dir geht?  So manches Mal stimmt das mit dem Schönheitsschlaf auf dem ersten Blick nicht wirklich 😆

☀️ Je nach dem was Du für ein Typ bist, machst Du Dir eine schöne Musik an, um so richtig toll wach zu werden und in den Schwung zu kommen.

☀️ Bewege Dich zu einigen morgentlichen Entspannungsübungen (Ich liebe mein Yoga, das ist eine gesunde Atemübung, Dehnung von Sehnen & Muskeln, sowie Meditation zu gleich). Da gibts viele Varianten: Qi Gong, Pilates, Dauerlauf, Aerobic, Zumba, usw. Je nach dem was Dir mehr entspricht.

☀️ Meditiere einige Minuten mit geschlossenen Augen, damit Du zur Ruhe kommst. Das kann eine Kerzen- oder Baummeditation sein, die Du Dir einfach nur anschaust. Wenn Du Yoga machst brauchst Du es nicht mehr.

☀️ Führe vielleicht ein Tagebuch: Schreibe einfach Deine Gedanken auf, die Dich bewegen. So kannst Du nichts vergessen und bekommst mehr Ruhe in Deinen Kopf.

☀️ Höre einen interessanten Podcast oder ein Hörbuch oder  liess einfach ein Buch.

☀️ Schreiben Dir Deinen Tagesablauf auf, was Du alles noch so zu erledigen hast. So hältst Du alles fest und vergisst es nicht und  kommst an Deinen Projekten chronologisch weiter. Auch wenn etwas dazwischen kommt.

☀️Bereite Dir einen reinigenden frischen Selleriesaft zu

☀️ Bereite Dir und Deinen Liebsten mit Liebe ❤️ Dein Frühstück mit frischen Zutaten, wie frisches Obst und/ oder  Gemüse, einen frisch gepressten Orangensaft, oder lecker Smoothie (besser ein Gemüsefruchtsmoothie) und einen warmen Tee oder Kaffee zu und geniesse dies ausgiebig allein oder gemeinsam zu z.B. schöner Musik (kein TV).

YESFOOD Frühstück mit Liebe

Ein schönes Morgenritual wirkt einfach magisch, wie ein Katalysator auf Deinen gesamten nachfolgenden Tagesablauf und unterstützt Dich Deine Träume, Wünsche und Ziele, dass was Du wirklich ins Leben bringen willst, glücklich & leicht zu leben.

Morgenrituale sollen Dir Lebendigkeit und Leichtigkeit schenken. Sie sollten authentisch sein. Daher sollten sie inspirativ auf Dich wirken und nicht wie auferlegte Aufgaben sich anspüren, dann wirken sie wieder kontraproduktiv. Was wäre, wenn sie einfach so aus Dir heraussprudeln? Wenn etwas im Leben dazwischen funkt, kein Problem. Thats Life. Das ist eben so. Was, wenn Du das dann einfach hin nimmst und es als Willkommene Abwechslung betrachtest und Dein Ritual am nächsten Morgen wieder startest.  So wird es auch nicht langweilig.

Ich habe ein Morgenritual für meine Homezeit und ein anderes, wenn ich auf Reisen bin.

Wichtig  ist, dass Du Dir bewusst für Dich Zeit nimmst und das tust, was Dir wichtig ist.

Wichtiges für Deine Morgenrituale

Wie ich schon im letzten Absatz erwähnte, es ist wichtig, dass Dir Deine Morgenrituale richtig Spass machen. Es bringt garnichts, wenn Du sie als Pflichtaufgabe betrachtest, dass ist so uneffektiv wie keine haben.  Ich kann Dir dazu nur empfehlen, probiere einige Varianten aus und die, die Dir gut tun, die behältst Du einfach bei. Und.. sei geduldig mit Dir probiere jede Variante einfach mal mindestens 28 Tage aus. So lange braucht unser Körper und Geist, um sich auch daran zu gewöhnen, bzw. umzustellen. Habe einfach Geduld & Mitgefühl mit Dir selbst.

Ich habe auch mehrere Varianten probiert im Laufe der Jahre sie auch mal verändert. Sei es, weil ich aus gesundheitlichen Gründen meine Ernährung umgestellt haben, oder auch wegen meines Unfalls merkte, dass ich durch die Schonhaltung etwas unbeweglicher wurde und dann andere Übungen benötigte als früher und sie auch durch die Kenntnis von Yoga füer mich mit 2 weiteren wichtigen Aspekten optimieren konnte. Woraus sich eine neue Liebe entwickelte. 

Die Quintessenz und Magie der Morgenrituale

💓 Morgenroutine nur mit den Dingen kreiern, die Dir wirklich Freude bereiten.

💓 Lebe Deine Rituale jeden Tag mit aller Konsequenz aus. Sie sollten für Dich so selbstverständlich werden, wie das Duschen und Zähneputzen.

💓 Kreiere Dir eine realistische Morgenroutine mit RUHE und GEDULD. Das bedeutet setze Dich nicht unter (Erfolgs)Druck. Fange klein an und steigere Dich allmählich, bis Du Deinen  Balance gefunden hast. Denn wenn Du mit Höchstleistung beginnen willst, ist ein Scheitern vorprogrammiert und Du verlierst die Lust daran. Ein Sportler baut seine Höchstleistung auch allmählich auf.

Ich hoffe Dir mit meinem etwas längeren Beitrag über die Magie der Morgenroutine  etwas mehr Licht ins Dunkel für einen engergetischen Tagesstart, welcher die Basis  für mehr Leichtigkeit, Dein inneres (seelisch & körperliches ) Gleichgewicht ist und  für ein glückliches Leben inspiriert zu haben?

 Welche Morgenrituale unterstützen Dich  persönlich  am besten ?

Ich freue mich über Dein Feedback in den Kommentaren. 🙂

Mit sonnigen ☀️  Wohlfühl Grüssen

Deine  Jana

0 Kommentare

methodebars

Sei auch Du dabei und sichere Dir Hier mehr Wohlbefinden mit dem Tool BARS

Trage Dich hier für mehr Informationen zum Tool Blockaden lösen und kreieren mit BARS ein.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!