Was Selbstvorsorge mit Deinem Immunsystem zu tun hat

Vorgeschichte

Die aktuelle Situation in dieser Zeit durch die Panik mit dem Coronavirus CoVid19 ist dieser Beitrag geschuldet.
Du erfährst, wie ich als erfahrene Wohlfühlgeheimwaffe  (erfahrene und ausgebildete Medizin technische Laborassistentin, Mentaltrainerin und Stoffwechselcoachin, Energetikerin und Massagetherapeutin), die sich ständig weiterbildet und die Welt viel bereist, damit umgehe.
Auch so manch Handlungsweisen vieler Menschen, welche ich derzeit beobachte, sind für mich Anlass, diesen Artikel zu schreiben.
Ich folge damit meiner Intuition, welche durch einen Artikel über dieses Thema, welches mich schon mein ganzes Leben begleitet, angestossen empfand.
Dieses Thema ist: Mein mir angeeignetes und erfahrenes Wissen zum Thema Selbstpflege und damit für ein gesundes Immunsystem, welches ein Schutz vor Viren und so auch der Erkrankung  COVID19 niederzuschreiben und somit jedem, der wissen will wie man einfach gesund bleibt bzw. wieder trotz allem mehr Wohlbefinden erreichen möchte, zugänglich zu machen.

Was bewirkt Selbstvorsorge ? 

Selbstvorsorge ist wichtig, da sie Dir ein Gefühl der Kontrolle über Dein eigenes Leben zurück gibt. Es gibt Dir, wie auch jeden anderen, einen integrativen Ansatz für Körper und Geist. Die Selbstpflege ist auch eine Selbstvorsorge und gibt Dir das derzeit beste Wissen darüber, wer zum einen nach einer Infektion einem höheren Risiko für die Entwicklung akuter Symptome ausgesetzt ist, und wer überhaupt weniger gefährdet ist eine Infektion mit Symptomen zu erleiden.

Der wichtigste Faktor, wer überhaupt am ehesten gefährdet ist und war an einer Infektion mit Symptomen zu erleiden, liegt im Zustand des Immunsystems. Der Immunstatus eines Menschen ist sehr komplex, er wird zum einen durch die Prägung = unserer schulmedizinisch genetisch betrachteter Faktor bestimmt, sowie durch zahlreiche andere Faktoren, wie Epigentisch, Lebensstil und  Umweltfaktoren.  Viele Erkrankungen heute, sind keine akuten Infektionskrankheiten mehr sondern chronische Erkrankungen, wie Fettleibigkeit, Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauferkrankungen, chronische Entzündungen und Krebs. Alles in allem auch Wohlstandkrankheiten genannt, da sie im 19. Jhd. eher nur den reichsten Gesellschaftschichten vorbehalten waren.

Wie wir alle in den vergangenen Wochen mitbekommen haben stieg mit zunehmenden Lebensalter auch das Risiko an einer Infektion und Erkrankung an COVID19.  Heute sind einfach viele Menschen mit hohem Alter durch den derzeitgen Lebensstil und seinen Erscheinungen dieser Risikogruppe zu gehörig.

Weiterhin sind auch Personen jüngerern Alters gefährdet, welche ebenso schon an diesen chronischen Wohlstands-Erscheingungen erkrankt sind.

Es sind so einige von diesen Menschen mit schweren Atemwegs Entzündungssymptomen erkrankt. Manche mussten deswegen sogar ins Krankenhaus. Hier und da wurde etwas in den Medien von Zytokinstürmen berichtet. Die sogar bis zum Tod führen konnten.

Zytokine sind Hauptprotein(Eiweiss)mediatoren von Entzündungen in unserem Körper.

Fazit was wichtig ist: das wir das Wissen, um ein schon vorher bestehenden Zustand einer chronischen Entzündung nutzen können, um eine akute Entzündung auszugleichen.

 

Was ist die Selbstvorsorge ?

Die Selbstvorsorge wird bei den heutigen Umwelt- und Umfeldbedingen/ Lebensstil immer wichtiger.
Allein in der Ernährung kannst Arten von Lebensmitteln entdecken, die entweder entzündlich oder entzündungshemmend sind. Ähnlich sieht es bei Lebensstilen aus, die ebenso entzündlich oder auch entzündungshemmend sein können. Was man auch in mehreren Büchern, wie: „Das Heilende Selbst“ oder auch „Peacefood“ bzw. „Medical Food“ lesen kann.
Allerdings gibt es nur auf dem Gebiet der integrativen Medizin ein wirklich zusammenhängendes Verständnis dafür das ein entzündungshemmender Lebensstil Körper und Geist/ Seele umfasst.
Nur leider ist die breite Öffentlichkeit und der Schulmedizin, sowie viele etablierte Ärzten darüber noch schlecht informiert, welche anti-entzündlichen Vorteile von Yoga, Meditationen, anti-entzündlicher Ernährung und Massagen mit dem Vorteil Anti-Stress OHNE NEBENWIRKUNGEN in sich birgen. Okay von Massagen ist es einigermaßen bekannt.
Yoga, Meditationen und Wellnessmassagen  werden schon lange genutzt und dass sie keine Nebenwirkungen haben, wird durch jahrzehntelange Forschung gestützt.
Doch gerade die Vagusatmung, welche sich auf den Vagusnerv bezieht, der für einen entspannten Zustand sorgt, indem regelmäßig ein tiefes Atmen durchgeführt wird, welches das Ein- und Ausatmen ausgleicht, ist eine effektive Technik zur Bekämpfung von Stress. Diese Atemtechnik ist in zahlreichen Büchern beschrieben(Tepperwein.. Mentaltraining)

 Weiterhin wurde auch beschrieben, dass es zu einer intensiven Aktivierung der Entzündungabwehr beim COVID 19 im gesamten Körper bei einzelnen Fällen kam.(Medium.com Artikel von Maureen Seaberg) Was durchaus mit dem heutigen vermehrten Auftreten von Autoimmunerkrankungen zusammenhängen kann.

Was leider noch unerforscht ist, ob der beobachtete Zytokinsturm, eine Art Überreaktion des Immunsystems ist, bei einem Angriff von SarsCov2 bei einer zu grunde legenden auch niedriggradigen chronischen Entzündung plus stressgefülltem Lebensstil ( Junk-Food, Fast-Food, Schlafmangel, Ruhepausenmangel).

Was wäre, wenn Du in der Zwischenzeit (jetzt ja wieder möglich)  Massagen, Bars®, Yoga und Meditationen, Vagusatmungen und eine entzündungshemmende pflanzenbasierte gesunde natürliche Ernährung, sowie spezielle Fastenmethoden und ausreichend Schlaf nutzt, um chronische Entzündungszustände des Körpers, welche auch schon durch länger andauende Angst-, Panikzustände sowie negative Emotionen ausgelöst werden, entgegen zuwirken.

SELBSTVORSORGE sind natürliche Methoden, welche Stress Nebenweirkungsfrei eleminieren:
🧘🏼‍♀️ Yoga
🧘🏽‍♂️ Meditation
💆🏻‍♀️ Massagen
💆🏻 Bars®
☯️ CQM
☀️Sonnenlicht, Bewegung an der frischen Luft

Wie habe ich es für mich bisher gehalten? 

Von den üblichen Hygienebedingungen, wie öfter einfach einmal die Hände mit Seife waschen, mal ganz abgesehen, das gehört in solch einer Zeit defintiv dazu und ist bei mir eh Alltag.
Desweiteren achte ich auf einen für mich:
– sich positiv anfühlenden Lebensstil mit viel Freude und Yoga, Meditationen und gesunder pflanzenbasierter Ernährung und ausreichend Schlaf und viel Sonnengenuss.
Ich tausche mich gern mit Gleichgesinnten und Menschen von denen ich noch etwas lernen kann & will aus. 
Ich liebe die Natur und verbringe ebenso gern Zeit in ihr.
Mein Lebensmotto:
Was wäre, wenn Du in Deinem Leben alles kreieren kannst, was Du wirklich willst und was wäre wenn Du es so lebst, wie Du es willst?
Alles in allem ein abwechslungsreicher positiver Lebensstil und.. was machst und willst Du so ? 😊

Ich hoffe Dir damit schon etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben?

Wie wäre es, wenn es genau dafür eine geniale Methode gäbe, die es Dir auf eine leicht erlernbare Weise, ermöglicht, Dich von alten, festsitzenden Glaubensmustern und Emotionen zu lösen?

Würdest Du sie wählen?

Dann schau hier

Mit sonnigen ☀️  Wohlfühl Grüssen

Deine  Jana

methodebars

Sei auch Du dabei und sichere Dir Hier mehr Wohlbefinden mit dem Tool BARS

Trage Dich hier für mehr Informationen zum Tool Blockaden lösen und kreieren mit BARS ein.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!